Der Sommer nimmt langsam Abschied

Nachdem letzte Woche in einem TV Beitrag in den  Dritten-Programmen die Gegend zwischen Monreal und der Burg Eltz dem Wanderer schmackhaft gemacht wurde, nutzte ich kurzentschlossen den schönen Tag um genau dort hin zufahren.
Jo, Heimatgebiet da muß mir keiner etwas zeigen.

So einfach mit dem Auto kann ja jeder, deshalb mit dem MTB  keine Abgase nur Biogas 😀 .
Ausgangsort ist Nickenich dann über Kruft hinter dem Korretsberg, einfahrend ins Nettetal bei Plaidt.

Bild

Knappe zehn Kilometer einrollen und dann ging es los, vorbei an der Burg Wernerseck.

Bild

20 Kilometer Singeltrails in unmittelbarer Nähe zur Nette mußten bis Mayen bewältigt werden.

Bild

Bei Kilometer 30 am Bernhardshof angekommen, ein kurzer Blick hoch zur Römerwarte und der riesigen Abraumhalde von Rathscheck Schiefer.
Bild

Nun neun Kilometer Transfer über schmale Straßen und Feldwege nach Monreal um dort direkt in das unglaublich schöne Elztal einzufahren.
Bild
Am Waldrand die Turmspitze der Ruine Löwenburg/Monreal

ABER VORSICHT ! 
An Wochenenden sollte man eine  Befahrung per MTB tunlichst unterlassen !

Hier erwartet Mensch und Rädchen auf ca. 25 Kilometern ein wahres Traildorado.
Es wird alles abverlangt was Körper, Technik und Fahrkönnen hergibt. Ok bei mir als Nulltechniker kommt mir die Schieberei an manchen Stellen mehr als entgegen.
Immer schön bergab sollte es gehen, nur leider haben die Wegebauer im Mittelalter da irgendwas falsch gemacht. Immer wieder heißt es auf und ab dies zieht einem langsam aber sicher immer mehr Körnchen aus den Beinen.
Phantastische Stille und Ruhe im Tal kein Wanderer weit und breit (auf der gesamten Strecke ist mir niemand begegnet!), sodass ich etwas schneller mein erstes Ziel, die Burg Pyrmont, ins Auge fassen konnte. Zuerst aber noch ein Fototermin an der Klosterruine Mädburg.
Bild
Ab der Ruine geht es dann richtig los: immer im Hang, auf richtig schmalen Pfädchen der idyllisch liegenden Elz hinterher bis bei Kilometer 55 Burg Pymont erreicht ist.
Bild

Kurze Rast und ab gehts zur Burg Eltz.
Bild

An der Burg Eltz angekommen hieß es abdrehen und ab zurück in Richtung Wirschem und durch die Felder  zum Maifeldradweg bis Polch und dort wieder einfahrend ins Nettetal zurück nach Hause.

Alles in allem standen dann zum Schluss 1400hm bei 95km in 4Std 50min auf meinem Tacho.
Mir brennen nun erstmal die Beine, obgesehen von den tausenden Brennnesseln oder ein sich ankündigender Muskelkater sei dahin gestellt.

Wutz on Wheelz

Tom

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s