Wutz on Rennrad

Das von Tom bereits erwähnte Kaiserwetter nutzte ich, da meine Rennsaison bereits im April zuende war, heute mit einer schönen Rennradrunde durch die Eifel mit meinem Kollegen. Mein Kollege Alex ist erfolgreicher Straßenracer vom VfB Polch der bereits einige Straßenrennen wie z.B. Mendig-Budel gewinnen konnte.

So starteten wir bei Sonnenschein, und ich mit dem Gedanken das er mir wohl schön davonfahren wird, im Anschluss an den Dienst direkt aus dem Büro durch, von Polch über Kehrig nach Mayen. Trotz der abklingenden Erkältung von Alex zeigte er direkt am ersten Berg, dass er nicht wegen fehlender Gegner  seine Rennen gewinnen konnte. Als mein Diesel dann endlich warmgelaufen war, fielen mir dann auch die Antiege von Mayen nach Vierneburg deutlich leichter.

Von dort aus weiter über Baar, Herresbach und Siebenbach ging es weiter nach Acht. Den dort folgenden Anstieg nach Langenfeld bekleitete uns ein Knacken meines Tretlagers. Naja unbeirrt sind wir dann weiter bis zum Schloss Bürresheim, wo wir dann getrenter Wege unser Training fortsetzen.

Für mich gings dann nur noch durchs Nettetal über Weibern nach Hause. Schön wars mit Alex. Das werden wir sicher wiederholen. Vieleicht können wir ja Alex noch zur Wutz, zumindestens auf dem Mountainbike, machen.

Am Ende standen dann 80 Kilometer und 1.500 Höhenmeter auf der Uhr. Wenn wir die Fahrt zum Dienst hinzurechnen, waren es seit langem nochmal 100 Kilometer bei strammem Tempo (zumindestens für mich).
LG
Oli

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s