Von Burgen und Römern

Kurzentschlossen zog es mich heute an den Rhein.
Ja nee, aber nicht auf die Asphalt E-Bikestrecke.
Für die Tour ausgesucht wurde der Rhein-Burgenweg bis kurz vor Bad Breisig.
Die Anfahrt gestaltete sich noch recht einfach über Eich und Hochkreuz erst in Richtung Namedy um direkt hinter Burg Namedy die lange Auffahrt in den Rheinhang zu meistern.

Von der oberen Seite führt der Weg durch den Römer-Steinbruch Vulkan „Hohe Buche“.
Ein sensationelles Farbenspiel der Herbstsonne live der Wahnsinn.

Kurz danach ist ein karger Befestigungsrest aus der Eisenzeit erreicht.

IMG_3249 IMG_3250
Zwei Befestigungswälle sollen für den Experten zu erkennen sein.
Ich sehe Wald und seltsame Hügel.

IMG_3257
Da steht ne Fahne auf dem Berg, mhh ob man dort hingelangen kann?
Das frage ich mich jedes Mal wenn ich über die B9 Richtung Heimat düse.
Ja Mann kann.
Wie bekloppt muss man sein ne Fahne geil.
Dick Berg soll der Hügel heißen glaube es gibt da dickere 😀

Aussicht satt

Aber Verrückt ist Mann wenn der Abstieg mit Bike in der Hand angegangen wird.
Von dort an gehts abwärts.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Über schmale Klettersteige und auch durch Seile gesichert immer tiefer den Steilhang hinunter.
Leicht übersieht man das man sich in Lebensgefahr befindet ein falscher Schritt und schwubs weg is der Jeck.

Naja überlebt hab ich es, aber zu empfehlen ist es nur unter Auflagen !

Brohl Lützing ist erreicht am Schloss Augustaburg stoße ich auf den Quellen Weg dem ich ein Stück Bergauf folge.
Noch bevor es wieder abwärts geht drehe ich nach links Richtung Leitenkopf und dem Hochplateau um Niederlützing ab.

IMG_3296
Kurzes Posing 😀

Nun befinde ich mich zwischen Brohl und Vinxtbachtal und folge auf der Brohlbachseite wieder dem Quellenweg bis Burgbrohl.

IMG_3319
Kaum zu glauben Weinbau im Brohltal.

Von Brohl an ab jetzt immer leicht Aufwärts in Richtung Vulkanweg 8 und am Römersteinbruch bei Glees/Wassenach mal eben kurz den Veitskopf mitgenommen, um am Laacher See zurück zur Basis zu gelangen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Resteverwertung
Zu schade um die Bilder nicht zu veröffentlichen.

Wutz on Wheelz

Tom

Advertisements

Ein Kommentar zu “Von Burgen und Römern”

  1. Heute war es soweit, nach fast einem halben Jahr Zwangspause endlich mal wieder ins Gelände. Kaum zu glauben was Hein heute für eine so schöne Tour bei tollem Wetter geführt hat. Aber schaut selbst die Bilder und ihr wisst was ich meine. Unglaublich aber von der ganzen Tour vor meiner Haustür hab ich 80% der Strecke nicht gekannt. Bei diesem Wetter hat er sich genau richtig entschieden und Tom und mich über die Höhen von Pellenz und den Rand des Maifeldes geführt. Schön in der Sonne mit toller Aussicht Richtung Eifel und über die Mosel in den Hunsrück. Den letzten Berg hab ich allerdings ausgelassen weil die Kraft doch noch nicht ganz reicht, aber bergab, geht es immer noch wie die Sau. Am Ende hatte ich auch knapp 60 Km und über 1000 Hm. Das wichtigste zum Schluss: Das Knie hat gehalten und macht keinen Ärger. So kann es weiter gehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s