Zum letzten Mal

Ein Tag mit viel Spaß und Leistung ist zu Ende.
Noch bis kurz nach meinem Renneinsatz lief ich mit einem Grinsen bis weit hinter die Ohren über den Eventplatz..
Aber es sollte nicht für alle meine Begleiter so kommen.

Meinen letzten Renneinsatz 2013 wollte ich bei einer dafür würdigen Veranstaltung durchführen.
Diese fand ich bei „Toaster“ in dessen Teamheimat Bensheim.
Früh am Morgen zog es mich zum GGEW Grand Prix – 9. Lauf im Deutschlandcup Querfeldein nach Bensheim.
Auf dem sehr modernen und gespickt mit technischen Passagen angelegten 2,6km langen Rundkurs war wie auch schon in Lorsch eines klar.
Nach hinten absichern, bloß nicht wehtun und das Ziel erreichen.
Angesagt und durchgezogen, bis zum Schluss.
Leider aber ohne das Ziel des Letzten zu erreichen.
Im Gegensatz zu Lorsch kam ich heute bedeutend besser in meinen Rythmus, der Schnappatmung am Anschlag.
Auch wenn mir Technik garnicht liegt, habe ich es heute doch tatsächlich geschafft in diesen Passagen NICHT abzusteigen.
Und das kostete mich einiges an Überwindung!
Dafür aber, das Rad die elenden Anstiege geschleppt, geschoben und geschultert.
Und der Lohn für die Mühe?
Drittletzter !!! 😀

Schön war es !
Und es war auch nicht das letzte Mal.
Querfeldein in Bensheim ist nun fast ein muss.
Ich komme wieder keine Frage ….. denn Quer ist mehr (frei nach Heiko)

Ein erstes Video vom Hobbyrennen in dem ich ganz kurz beim Schieben zu erspähen bin.
Dieses wurde von Thomas Laut / Riedgras.de erstellt und veröffentlicht.
Zum Video

Wutz on Wheelz

Tom

Nun zum nachdenklichen Teil
Mein/unser Begleiter vom Team Hardattack ist beim Rennen schwer gestürzt.
Nach Aussage einiger Augezeugen wurde er von einem bzw. zwei Fahrern bedrängt, so dass er zu Fall gebracht wurde. Eine nette junge weibliche Person will gesehen haben das sich einer der Fahrer mit dem Lenker beim Verunfallten eingehakt hatte und es danach zum folgenschweren Sturz gekommen sein soll.
Es wäre sehr nett wenn derjenige sich melden würde und zumindest eine Entschuldigung ausspricht.
Traurig finde ich Tom es, wenn die Aussagen der Augenzeugen tatsächlich stimmen sollten das solch Rücksichtslosigkeit bei einem Rennen „ohne Wert“ auftritt.
Und auch noch an einer Stelle an der man keine 2sec verloren hätte, wenn kurz inne gehalten worden wäre.
Das Ergebnis des folgenschweren Sturzes hat jeder in Form des Hubschraubers gesehen.
Der körperliche Schaden:
Schulterprellung, leichter Gedächtnisverlust,Schädelhirntrauma und dazu ein netter Oberschenkelhalsbruch.
Vom gebrochenen Helm dem zerstörten Trikot und dem angeschlagenen Bike erst garnicht gesprochen.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Zum letzten Mal”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s