Fünf, vier, zwei, zwanzig, fünzig, neunzig

Zahlen ein Mysterium.
Könnte ein Geldbetrag sein.
Oder dies hier

Fünf Wutze auf ihren rollenden Kisten besuchten heute die 20. CTF in Weibern.
Auf neuer 50km Strecke, die uns in noch unbekannte Gefilde führte, fühlten wir uns von Anfang an wohl.
Das richtige Trainingsgelände um züging und schwatzend auf dem gesteckten Kurs dahinzufliegen.

IMG_6397
Da saß ne Fliege auf dem Burgturm

IMG_6399
Beweisfoto der Schadenfreude ?

Leider stoppte Sepp ein netter Reifenschlitzer (scharfer Stein, die Drecksau :D) bei ca. km 35 welcher uns 15Minuten Zwangsreparatur bescherte.
Selbst die Pannenmilch vermchte es nicht den Cut zu dichten.
Evt. auch deshalb verschossen wir 4 Co2 Patronen um dann auf die Idee zu kommen doch besser einen Schlauch zu nehmen. OK wenn er dann mal ganz wäre.
Der zweite Schlauch tat es dann.

Also wieder ab aufs Bike um die Reststrecke abzukurbeln.
IMG_6393
Pink Selfiewutz

Unser Weg war in Weibern dennoch nicht beendet.
Als Trainingsfahrt in Nickenich begonnen sollte sie auch dort enden.

Fazit:
90km
1800hm
4Std 20min
10 Eistee
6 Waffeln
5 grüne und braune Bannanen die eine findet man zufällig in der Tasche 😀
4 Co2 Kartuschen
2 Schläuche
und ?
Ja und Spaß !

Danke an die Wildpferde für die Orga und die schöne Strecke.

Profil Weibern

Die fünf Schweinchen

Advertisements

6 Kommentare zu “Fünf, vier, zwei, zwanzig, fünzig, neunzig”

      1. Erwarte nix großes, ob sich eine extra Anfahrt lohnt ???
        Aber wenn MTB einpacken dann gibts ne kleine Tour im LAacher See Gebiet 😀 .

        Gruß
        Tom

  1. Hallo zusammen,

    erstmal danke für die Rückantwort und für das Tourangebot. Groß suchen brauche ich nicht. Das was anstehen würde, wäre ein Cyclocrosser mit Scheibenbremsen. Zur Zeit soll ja der erste Flow-Out der überarbeiteten Sram 700er & Red laufen.
    Natürlich könnte ich auch noch ein MTB gebrauchen, aber da schwebt mir eher ein Transalp vor. Die bauen schon seid Jahren ein Fully ( 140/ 160mm ), das es sogar noch in 26″ gibt. Ist mir immer wieder in den Tests aufgefallen.

    Naja und das mit der Tour ist dann so ein Ding. MTB ist nicht das einzige was ich hätte wäre ein 28″ Trekking-Cross Fully. Jener hat sogar neuzeitlich Cyclocross-Schlappen bekommen. Geht also auch gut im Unterholz.

    Aber wenn ich denn dann mal dort wäre, würde ich auch in Cochem vorbei schauen. Da gibt es wohl auch noch eine super Cyclocross Laden.

    😉

    1. Crosser ist geil und kommt immer mehr in Mode.
      Fahre selbst ein Centurion.
      Der einzige Vorteil von Poison ist das du dein Bike zusammenstellen kannst wie du magst.
      Die Rahmen sind Einheitsbrei aus Fernost, sehr sehr sehr oft baugleich mit Müsing, Drössiger und Co.
      Hab da so meine Quelle 😀

      In Cochem denkst an Radsport Schrauth.
      Ein kleiner Laden der sich voll und ganz auf Crosser spezialisiert hat.

      Wenn ich heute nochmal einen Crosser kaufen würde wäre es ein Gunsha oder Ridley.
      Vom Preis her ist Canyon unschlagbar.

      Da du eine längere Anfahrt hättest musst du Canyon in Koblenz gleich mit auf die Liste setzen und um auf dem Rückweg in Bonn bei H&S reinzugucken.

      Um bei Poison reinzugucken lohnt sich eine Anfahrt nicht!

      Schönen Gruß
      Thomas

      1. Mode hin oder her, Cyclocrosser ist für mich „die Alternative zum Radweg“. Ja und in der Tat ist es der Radsport Schrauth, welcher ja auch im CX Forum gut vertreten ist.

        Die Sache mit Poisen ist ein eher zufällige Alternative. Zum einen wegen der Zusammstellungsmöglichkeit und aber auch als Alternative zu herkömmlichen Shops.
        Jene sind ja hier im Ruhrpott gut vertreten, doch Cyclocrosser zu finden ist eher Zufall und dann noch in der richtigen Größe.

        Aktuell habe ich zwar ein Stevens Gavere in 58 ausfindig gemacht, da aber jetzt wohl doch die hydraulischen Sram S-700 anrücken, schwebe ich zwischen „kaufe null acht fünfzehn jetzt ohne hydraulisch“ und „warte lieber noch mal eine weile“.
        Zumal ja die Technik an den aktuellen Bikes rollt, mehr oder weniger.

        *klopf auf Holz*

        Ach ja die Runde, Nickenich, Cochem und Koblenz hatte ich tatsächlich schon in´s Auge gefasst. Bonn fällt aber Ermangelung an passendem Cyclocross-Modell flach und die Caynon´s haben nicht die Technik die ich haben will.

        Schönes Wochende noch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s