Malario und die wilde Wutz

Feiertag auweia.
Gutes Wetter und Sonne war angesagt.
Aber wohin bei solch Bedingungen ?
Im Bett bleiben ? Niemals !
Die Lösung des Übels oder noch besser das Ziel meldete Malario von den Vennbikern.
Betonsanierer Tour 2.0 !
Im genauen hieß dies Westwall-Bunkertour verschärft.

Bericht von Malario zu Teil 1
Tour im Hürtgenwald vom Juli von de Wutz.

Westwallrunde an der Grenze zu Belgien, fast auf den Tag 70Jahre nach dem Vorrücken der Amerikaner scheint es fast so als ob nie etwas geschehen wäre.
Fast!
Eine bedrückende Auflistung der Geschehnisse im Monschauer Land.

Startort der Tour: Konzen am alten Bahnhof.
10410548_894012390627798_968915560579433841_n
Fodo von de Grupp

Über die alte Bahntrasse, auf der früher Nachschub für die Front rollte, begann die Tour mit den Vennbikern in die Vergangenheit der Eifel.

Und schon nach den ersten Metern Kontakt mit der Landschaft.
Einen Moment nicht aufgepasst und Lecker sind Blätter 😀 .
Entstaubt, entschraubt verschraubt weiter ging es.

IMG_9336
Bunker Nummer eins ich seh da keins. Super Erdhügel kein Mensch vermutet dort etwas.

Doch dort ist etwas, aber drinnen !

IMG_9332
Bunkerfledermaus mit Malaria ?

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kurz zurück auf den Weg und auf zum Nächsten.
Die Bauten sind trotz das sie so gut wie zerstört wurden noch immer fazinierend und gleichzeitig bedrückend.
Diese Enge bei Wind und Wetter, kaum auszudenken wie die Soldaten hier gelitten haben müssen.

Weiter führte Mario und seine Jungs in Richtung Kalltalsperre um beim Peterbachquellgebiet die nächsten Relikte düsterer Vergangenheit zu suchen.

IMG_9374 IMG_9378
Aber zuerst ein Trail für die Techniker.

Tom und Tom durften außenrum.

Da lagen sie mitten im Wald weit weg vom Weg und es hat nicht klick gemacht.
Trotz der Gefahr quer durch den Wald zu fahren wollen wir keinen ermutigen dies auch zu tun !

IMG_9389
Mario in seinem Element.
Was für ein Guide mit enormen Hintergrundwissen.
Genial !

Hinab nach Simonskall.

IMG_9397
Halsbrecherisch aber für manch einen Spaß bis zum Ohrläppchen.

Auf der gegenüberliegenden Seite, erfolgte der Spaß für die Hochfahrer.
Erster oben oder so.

IMG_9417
Unten ist man schnell wenn die Bremse net will.

Geht doch, ein Techniklehrer muss das

IMG_9451
können.

Bunker hinter Bunker, Auffahrt nach Abfahrt oder anders herum.

Kurz vor zurück, dann dies hier:
IMG_9469
Westwallwanderweg

Ca. 3km lang 50cm breit links und rechts Morast und Abgrund.
Genau das was die Wutz mal überhaupt nicht mag !
Gleichgewicht was ist das ??????
Ein gutes Stück geschoben um sich dann doch ein Herz zu fassen und wild wackelnd die letzten Meter doch noch zu meistern.
NOTSCHWEISSSSSS .

IMG_9474
Welch Materialwahnsinn mitten drin im Westwall und dem hohen Venn.
Hat ein Bauklötzchenhersteller etwa hier abkupfert ?

Und die Moral von der Geschicht?
Wir haben die Botschaft verstanden, nur leider fast die ganze restliche Welt nicht!

IMG_9441
Da kann ich noch so dicke Backen machen, ich komme wieder liebe Grinsemuschi !

Fotoupdate der Vennbiker

to be continue…..

Wutz on Wheelz

Advertisements

3 Kommentare zu “Malario und die wilde Wutz”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s